SHILTS

Saxophon

Der Saxophonist Paul “Shilts” Weimar stammt aus London, England und begann seine Karriere mit 15 Jahren, als er in das National Youth Jazz Orchestra of Great Britain berufen wurde. Später spielte er in Nachtclubs und stand mit US-Stars wie The Temptations auf der Bühne. Schnell etablierte er sich in der Londoner Session-Szene und stand mit Künstlern wie David Bowie und Jimmy Paige im Studio.

Pauls soulful, funky Saxophon-Stil sicherte ihm eine Einladung zu “The Brand New Heavies” im Jahr 1994. Die Zusammenarbeit hielt sechs Jahre und mehrere Welttourneen an. Später wurde er Bandleader und Frontmann des britischen Jazz-Funk Exportschlagers, “Down To The Bone” und feierte große Erfolge in den USA. Sie veröffentlichten 7 Alben, auf denen Paul als Spieler und als Songwriter seinen Anteil hatte.

Im Jahr 2001 debütierte Paul als “Shilts”. Das erste Album “See What Happens” wurde als eines der Top-Platten des Jahres gefeiert und sicherte ihm eine Best New Artist-Nominierung bei den National Smooth Jazz Awards. In Folge verabschiedete er sich von DTTB, um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren. Mit der Gründung seiner eigenen Plattenfirma, erschien 2010 die Funk-CD “Going Underground”, dessen Single “Seeing Things Clearly” sich 5 Wochen auf Platz 1 der Jazz-Charts hielt. Sein letztes Album “All Grown Up” (2012), gilt bei Kritikern und Fans, als seine bisher beste Arbeit.

www.paulshilts.com

Hörproben von Paul Shilts Weimar auf YouTube.de:

zurück zu Künstler & Musik